Tourettes sur Loup

Endlos wirkende Kehren,
Berge hinauf und hinab.
Fülle wechselt mit Leeren.
Bläue, die alles gab,

fängt sich im Chor der Zikaden,
der selbst die Nächte durchdringt.
Landschaft mit Licht so beladen,
dass sie in Farben ertrinkt.

Feigen, Zitronen und Reben
drängen der Sonne sich auf.
Unermüdliches Leben
nimmt die Schwermut in Kauf,

die im Welken der Blüten
nach der Verschwendung erscheint.
Land der versunkenen Mythen,
Erde und Himmel vereint.

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 11. September 2009 11:09
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Nur für einen Moment

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben

Login erforderlich